Titel.jpg

Herzlich Willkommen!

Herzlich willkommen beim Team der Freien Wählergruppe Westheim. Wir freuen uns auch auf Ihren Besuch auf unserer Facebook-Seite.

Stefan Leinenbach zum 2. Beigeordneten gewählt

In der konstituierenden Sitzung des Gemeinderats am 14. Juli 2014 wurde Stefan Leinenbach zum 2. Beigeordneten gewählt. Wir gratulieren herzlich!

1. Beigeordneter wurde Otto Hoffmann (CDU).

Unsere Wahlergebnisse

Wir bedanken uns herzlich für die zahlreichen Stimmen, die wir erhalten haben. Hier eine Übersicht unseres Ergebnisses:

FWG 5.128
Grabau, Susanne gewählt 660
Schlick, Marliese gewählt 625
Gießler, Sascha gewählt 446
Hellmann, Gabriele gewählt 434
Allmann, Arno gewählt 432
Leinenbach, Stefan gewählt 356
Pörner, Marco Ersatzperson 330
Grabau, Lisa Ersatzperson 264
Gauweiler, Rüdiger Ersatzperson 245
Degen, Heinz Ersatzperson 231
Leinenbach, Annika Ersatzperson 206
Gießler, Rosmarie Ersatzperson 205
König, August Ersatzperson 204
Werner, Dieter Ersatzperson 175
Klaus, Karsten Ersatzperson 158
Tumat, Gary Ersatzperson 157

Kandidaten Flyer

In einem weiteren Flyer stellen wir Ihnen unsere Kandidaten noch einmal im Detail vor. Unser Ziel ist es, bei den Wahlen zum Ortsgemeinderat möglichst viele Sitze zu erhalten, um auch bei allen Maßnahmen im Sinne von Ihnen, liebe Bürgerinnen und Bürger, mit entscheiden zu können. Erfahren Sie hier näheres:

Flyer Innenseite
Flyer Außenseite

Zur Entwicklung der Schulden der Ortsgemeinde Westheim

Zur Entwicklung der Schulden der Ortsgemeinde Westheim

In ihren Infoblättern (u.a. letzter „Klartext“) versucht die SPD-Fraktion den Leserinnen und Lesern auch mithilfe von Grafiken immer wieder zu verdeutlichen, dass in der Zeit, als die FWG die Mehrheit im Ortsgemeinderat besaß und mit Dr. Dieter Mappes den Ortsbürger-meister stellte, der Schuldenstand der Gemeinde stark angestiegen ist. Sieverschweigt aber die Gründe, um den Leserinnen und Lesern zu suggerieren, dass die FWG mit den öffentlichen Geldern nicht verantwortungsvoll umgehen könne. (mehr …)

Flyer und Gläser verteilt, Plakate aufgehängt

Unsere 17 Kandidaten zogen sehr motiviert durch Westheim und konnten unzählige gute Gespräche führen. Dabei haben sie Gläser mit dem Aufdruck “Zeit für Veränderung” sowie unseren Flyer verteilt – diesen finden Sie hier: Innenseite und Außenseite. Auch die Plakate sind inzwischen aufgehängt. Danke nochmal an alle!

Jahreshauptversammlung FWG 2014 – Zusammenfassung

Zur Versammlung kamen 33 Personen – so viele, wie seit Jahren nicht mehr. Die Stimmung in der FWG ist hervorragend und es konnten viele neue Kandidaten aus verschiedenen Altersgruppen für die Liste gewonnen werden: (mehr …)

Umfrageergebnisse im Hinblick auf die Kommunalwahl 2014

Der Einwohnerantrag zum Thema “Hirschgraben” hat gezeigt, dass Sie aktiv am Geschehen in Westheim teilnehmen und auch gefragt werden wollen. Deshalb möchten wir mit Ihnen zusammen in einen lebendigen Dialog eintreten, um zukünftige Entscheidungen der Gemeinde mehr an den Bedürfnissen der Mitbürger-/innen ausrichten zu können. Welche Ideen haben SIE für unser Dorf? Welche Ziele sehen Sie für die zukünftige Entwicklung? Oder haben Sie einfach nur kleine Anregungen, die Sie uns mit auf den Weg geben möchten? Die Gedanken und Vorstellungen der Westheimer zur Entwicklung unserer Gemeinde wollen wir mit in unsere Arbeit der nächsten Jahre einbinden.
Im Januar 2014 haben wir hierzu eine Umfrage durchgeführt. Sollten Sie sich noch beteiligen wollen, können Sie sich jederzeit melden. Hier finden Sie die Ergebnisse: (mehr …)

Stellungnahme der FWG zum Haushalt 2014

Auf den ersten Blick deuten sowohl der Ergebnis- als auch der Finanzhaushalt unserer Gemeinde auf eine positive Entwicklung hin. Nach einem Fehlbedarf i.H. von 385.288,– Euro im Plan-Ergebnishaushalt 2013 ist nun im Plan-Ergebnishaushalt ein Überschuss i.H. von 94.353,– Euro eingetragen. Wenn man jedoch bedenkt, dass 2014 alleine aus demVerkauf von Bauplätzen 390.000,– Euro erwartet werden, sollten wir als verantwortungsvolle Gemeinderatsmitglieder den im kommenden Haushaltsjahr zu erwartenden Überschuss realistisch einschätzen, weil wir in Zukunft wohl mit geringeren Einnahmen planen müssen. (mehr …)

Seite 1 von 41234